Agentur.

Haas Grotesk [Schriftart].

»Haas Grotesk« ist eine Schriftart, die 1957 von dem Schweizer Schriftgestalter Max Miedinger im Auftrag der Haas'schen Schriftgießerei entworfen wurde. Sie zählt zur Hauptgruppe der »serifenlosen Schriften«, die bei ihrem ersten Erscheinen zu Beginn des 19. Jahrhunderts ungewöhnlich nüchtern - geradezu grotesk - anmuteten. Für das Weglassen der Serifen gab es mehrere Gründe. Einer davon waren die Aufbruchstimmung in der Zeit der Aufklärung, als mit sachlichen Schriften eine wissenschaftlichere Weltanschaung dokumentiert werden sollte. Ein anderer war rein praktischer Natur. Mit dem Beginn der Industrialisierung und Massenfertigung wollte jeder Hersteller seine Produkte schnell und einfach markieren. Dabei wären Serifen z.B. beim Einstanzen in ein Metallteil abgebrochen bzw. nicht zu sehen gewesen. Deshalb wurden sie aus rein praktischen Gründen weg gelassen. Nach 1960 wurde die »Haas Grotesk« als »Helvetica« zur weltweit meistverwendeten, serifenlosen Schriftart und verkörpert bis heute den Grundsatz der Sachlichkeit.

Sachlich - das sind auch wir. Und Haas heißt der Agenturgründer und -inhaber. Grotesk sind wir ebenfalls. Aber im Sinne von serifenlos - ohne Schnörkel und unnötiges Beiwerk, wenn diese nichts bringen.

Was haas.grotesk also anders macht? Nichts. Und doch alles. Wir können und wollen das Rad nicht neu erfinden und auch das Feuermachen ist nicht unsere Errungenschaft. Ebenso wenig bauen wir für Sie Luftschlösser und versprechen Ihnen noch nie Dagewesenes. Wir garantieren Ihnen jedoch, dass alles, was wir entwickeln, etwas Einzigartiges ist. Denn die Grundlage unserer Arbeit ist die Persönlichkeit unseres Auftraggebers und die Andersartigkeit jeder Aufgabe.

Seite drucken
Grafikdesign und Logodesign aus Neumarkt: Werbeagentur haas.grotesk.
Werbeagentur Neumarkt: haas.grotesk. Grafikdesign und Logodesign